Inflationsausgleichsprämie (IAP) nach § 3 bis zu 3000 € als Anreize und Benefit in der Mitarbeiter-App sinnvoll nutzen

Als Arbeitgeber bis zu 3000 Euro Inflationsausgleichsprämie steuer- und sozialversicherungsfrei für Mitarbeiter Benefits nutzen. Mit dem Incentivus® Bonusprogramm nachhaltig für die Erreichung der Unternehmensziele und Wertschätzung der Arbeitnehmer nutzen

Inflationsausgleichsprämie für Mitarbeiter. Incentive für Arbeitnehmer im Portal von Incentivus.

Was ist die sogenannte Inflationsausgleichsprämie (IAP)?

Die Inflationsausgleichsprämie ist ein kurzfristiger Sachbezug. Mit einer Änderung des Einkommensteuergesetzes (§ 3 Nr. 11 c EstG) möchte die Bundesregierung den gestiegenen Lebenshaltungskosten entgegenwirken: Deswegen dürfen Arbeitgeber bis zum 31.12.2024 ihren Mitarbeitern, zusätzlich zum ohnehin geschuldeten Arbeitslohn, eine Inflationsausgleichsprämie in einer Höhe von bis zu 3.000 € zahlen. Für beide Seiten ist diese Zahlung steuer- und sozialabgabenfrei.

IAP ist die Abkürzung für das Wort Inflationsausgleichsprämie.

Inflationsausgleichsprämie für Mitarbeiter. App und Mitarbeiterportal.

Warum Incentivus® als Bonussystem für Ihre Inflationsausgleichsprämie verwenden?

Incentivus ist spezialisiert auf zeitgemäße Anreize und bietet dafür sein modernes digitales Bonussystems. Als innovatives System aus Deutschland eignet Incentivus sich für eine schnelle Implementation der Inflationsausgleichsprämie. Profitieren Sie von langjähriger Erfahrung im Bereich Mitarbeiteranreizsysteme.

  • 1 IAP sinnvoll nutzen: Anstatt die 3000 Euro Inflationsausgleichsprämie nach dem Gießkannenprinzip an die Mitarbeiter auszubezahlen, nutzen Sie diese um steuerfreie Anreize und Belohnungen an Ihr Team auszuzahlen.
  • 2 Leistungsfördernd: Herausfordernde Zeiten brauchen effektive Werkzeuge: das Bonussystem sorgt dafür, dass nur Prämien für Erfolge ausgegeben werden. So stellen Sie sicher, dass sowohl Unternehmen als auch Mitarbeiter davon profitieren.
  • 3 Prämie aufteilen: Die Inflationsausgleichsprämie muss nicht in voller Höhe und auf einmal, sondern kann auch in mehreren Teilbeträgen und teilweise und somit für zahlreiche Zielvorgaben und Anreize verteilt über den gesamten Zeitraum bis zum 31. Dezember 2024 ausgezahlt werden.
  • 4 Kostengünstig: Einfach und schnell eingeführt und besonders wirksam. Für alle Branchen und Unternehmensgrößen geeignet.
  • 5 Agil und vielseitig: Unser Bonussystem eignet sich für weit mehr als die steuerfreie Inflationsausgleichsprämie für Mitarbeiter. Sie können weitere Anreize für alle Bereiche setzen oder einfach aus unseren Vorlagen auswählen. Beispielsweise: Mitarbeiter werben Mitarbeiter, besondere Leistungen, Unternehmenszugehörigkeit, Verbesserungsvorschläge, spontane Schichtübernahme und vieles mehr.

Fakten zur Inflationsausgleichsprämie für Arbeitnehmer

  • 1 Zeitliche Befristung 26. Oktober 2022 bis zum 31. Dezember 2024. Daher starten Sie so bald wie möglich, um einen möglichst langen Nutzungszeitraum zu haben (auch nach dieser Frist haben Sie zur Versteuerung verschiedene Möglichkeiten).
  • 2 In diesem Zeitraum sind Zahlungen der Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber bis zu einem Betrag von 3.000 Euro sowohl steuerfrei als auch sozialversicherungsfrei möglich.
  • 2 Die Inflationsausgleichsprämie muss zusätzlich zum geschuldeten Arbeitslohn gewährt werden. Der Arbeitnehmer darf daher auf die Punkte keinen Anspruch haben. Sie müssen freiwillig zusätzlich gewährt werden.

  • 3 Aus Nachweisgründen empfiehlt es sich, in der jeweiligen Gehaltsabrechnung darauf hinzuweisen, dass es sich um Inflationsausgleichsprämie handelt. Sie können dies im Mitarbeiter Bonussystem hinterlegen und es erscheint automatisch auf der Incentivus Abrechnung. Es genügt, wenn der Arbeitgeber bei Gewährung der Prämie deutlich macht, dass diese im Zusammenhang mit der Preissteigerung steht – zum Beispiel durch entsprechenden Hinweis auf dem Überweisungsträger im Rahmen der Lohnabrechnung.
  • 4 Die Inflationsausgleichsprämie muss nicht in voller Höhe und auf einmal, sondern kann auch in mehreren Teilbeträgen ausgezahlt werden. Perfekt zur Nutzung mit unserem Incentivsystem.
  • 5 Freiwilligkeitsvorbehalt: um einen unbeabsichtigten Rechtsanspruch zu vermeiden sollte die Prämie bei Auszahlung als freiwillig gekennzeichnet sein. Bei der Nutzung von Incentivus werden Prämien nur bei Zielerreichung ausgegeben. Sie können die Teilnahme am System auch generell als freiwillige Leistung kennzeichnen.
Mitarbeiter und Team erfolgreich motivieren und Leistung und Zielerreichung steigern. Incentive für Arbeitnehmer im Portal von Incentivus.

Inflationsausgleichsprämie einführen mit 6 Schritten- so einfach geht´s

  • Zielvereinbarungen messbare Erfolge und klare Ziel- Definition. Ausgeklügelte Funktionen für die Inflationsausgleichsprämie

    1. Leistungsanreize

    Definieren Sie die Inflationsausgleichsprämie Ziele und besondere Leistungen und lassen Sie das intelligente Zielmanagementsystem den Rest erledigen. Ausgeklügelte Funktionen sorgen für schnelle Kommunikation egal, wo sich Ihr Team befindet.

  • Unternehmensziele schneller erreichen und den Unternehmenserfolg nachhaltig steigern mit der Inflationsausgleichsprämie

    2. Erfolge

    Sobald ein Arbeitnehmer seine besonderen Leistungen erreicht, kann dies selbstständig und von jedem Ort auf Knopfdruck in der App gemeldet werden. So weiß jeder worauf es ankommt und, dass Leistung gesehen wird.

  • Belohnen, Wertschätzung, Mitarbeiterbindung, nachhaltige Personalentwicklung. Führungskräfte unterstützen.

    3. Belohnen

    Nach Eingabe durch den Mitarbeiter in der App erhalten Führungskräfte eine Meldung zur Überprüfung und einfachen Freigabe. Mit der Bestätigung vermitteln Sie Wertschätzung. Der Arbeitnehmer wird vom System über die Anerkennung informiert. Das motiviert.

  • Punkte sammeln für Motivation und Mitarbeitervorteile.

    4. Bonuspunkte

    Sie können frei definieren wie viele Bonuspunkte Beschäftigte durch die Erreichung des jeweiligen Zieles oder Teilzieles bekommen und so die Inflationsausgleichsprämie gezielt und einfach aufteilen. Beim Erreichen und nach der Freigabe durch die Führungskraft erhält der Benutzer seine digitalen Punkte.

  • Einkaufen im Prämien-Shop. Führende Anbieter und Gutscheine.

    5. Prämien-Shop

    Bonuspunkte können von den Mitarbeitern im Prämienshop für Gutscheine zahlreicher bekannter Anbieter eingelöst werden. Dabei gibt es bereits über 220 Millionen Mitarbeiterangebote. Abwicklung und Versand der Gutscheine übernimmt Incentivus für Sie.

  • Arbeitgeberattraktivität erhöhen. Mehr Erfolg und Motivation.

    6. Let´s go

    Ihr System für die Inflationsausgleichsprämie, und damit mehr Erfolg bei der Erhöhung der Leistungsbereitschaft, ist nur wenige Mausklicks entfernt. Die Einführung geht schnell, digital und ohne IT- Aufwand. Starten Sie jetzt durch und kontaktieren Sie uns!

So funktioniert Incentivus

In einer Minute erfahren Sie, wie Incentivus auch Ihr Unternehmen noch erfolgreicher macht. Werfen Sie einen Blick in das Mitarbeiterportal.

Anfrage senden

Über uns

Umsetzung

1. Incentivus direkt hier bestellen

Kontakt

Rufen Sie uns an 0791/ 204 998 49

Vereinbaren Sie einen Rückruf oder eine live demo

Senden Sie uns eine Email

Zu den Preisen

Kann die Inflationsausgleichsprämie auch an Auszubildende oder Minijobber gezahlt werden?

Eine steuerfreie IAP können, unabhängig von der Art ihrer Beschäftigung, Arbeitnehmer im steuerlichen Sinne erhalten. Arbeitgeber müssen nicht zu prüfen, ob der Arbeitnehmer eine Prämie bereits aus einem anderen Dienstverhältnis mit einem anderen Arbeitgeber erhalten hat.

Muss die gezahlte Prämie mit der Inflation zusammenhängen?

Der Sachbezug muss zum Ausgleich der angestiegenen Verbraucherpreise gezahlt werden, also einen Inflationsbezug haben. Dafür ist keine (schriftliche) Vereinbarung zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer nötig. Es genügt, dass die IAP in einem sachlichen Zusammenhang mit der Inflation steht und sich dieser Zusammenhang beispeilsweise aus der Gehaltsabrechnung oder aus dem Überweisungsträger ergibt. Der Arbeitgeber hat keine Dokumentations- oder Prüfplichten in Bezug auf die Angemessenheit der Zahlung und muss keine tatsächliche Betroffenheit des Mitarbeiters prüfen.